Einige haben es schon mitbekommen, bei anderen ist es noch nicht vorgedrungen: Sigrid Ruhrus hat unser Unternehmen verlassen und geht neue, alte Wege in ihrer angestammten Baubranche. Wir haben einen neuen, alten Geschäftsführer, und das ist Martin Bidder, der das Unternehmen vor knapp zwanzig Jahren gründete.

Martin ist ein alter Hase im Logistikgeschäft. Er hat wahrscheinlich schon zur Olympiade 776 vor unserer Zeitrechnung Paketversand und Kurierdienste angeboten und mit gefiederten Stiefeln durchgeführt. Von München aus baute er 1989 eines der ersten Expressnetzwerke Deutschlands auf, das bundesweit eine Zustellung innerhalb von 24 Std. garantieren konnte. Damals wusste die Post noch nicht mal, wie man Express schreibt.

Danach kam 1991 das Unternehmen Berolino Overnight Courier GmbH. Nach einigen Höhen und Tiefen gründete er 1997 die ihrer Zeit weit vorauseilende ad hoc logistics, die sich bereits in Fulfillment versuchte. Doch der Markt war damals noch nicht soweit. 2001 griff er dann die Idee von Mehrwertlogistik und Fulfillment erneut auf und gründete die acut logistics und 2007 die Begeisterten Synapsen. Die acut logistics wurde dann 2015 zur acut fulfillment.

Martin hat zwei liebevoll versorgte, aufgeschlossene Kinder, eine ausgesprochen charmante Ehefrau und einen Berg voll Sorgen, denn er denkt immer schon in der Zukunft: da, wo wir noch sein werden, und der Weg ist meist steinig. Er liest gern philosophische Texte oder spät romantische Klassiker, verachtet aber auch einen Besuch im Schwimmbad oder einen ausführlichen Schwatz mit Freunden bei einem Glas Rotwein nicht.