Ein Entrepreneur hat viele Aufgaben: Planung, Vorbereitung, Einkauf, Lagerung, Marketing, Vertrieb, Versand sind nur einige. Dazu kommen Buchhaltung, Personalführung, natürlich auch die Beobachtung von Trends und die beständige Ausrichtung des Unternehmens. All das kann man – anfangs – möglicherweise selbst machen, man kann aber auch auf die professionellen Dienste von darauf spezialisierten Unternehmen zurückgreifen. Das kostet zwar Geld, aber es spart auch eine Menge Arbeit und damit Zeit, die man in die eigentliche Führung des Unetrnehmens stecken kann.

Außerdem bedient man sich dann der Dienste von Leuten, die etwas von ihrem Handwerk verstehen. Oder ist jeder Gründer gleichzeitig ein ausgebildeter Buchhalter, ein Kommunikationsdesigner, möglicherweise ein Technologe und auch noch ein versierter Logistiker? Natürlich nicht. Dennoch agieren viele so, als ginge es nicht anders. Sie sind dann „selbst und ständig“. Das zehrt am Ende nur an den Nerven, das Familienleben wir ärmer, und die Arbeit wird dadurch auch nicht besser. 

Acut bietet sich als Logistikpartner für Entrepreneure an. Unsere Dienste können von Konzeptgründern einfach wie eine Komponente eingesetzt werden:

  • wir lagern ein
  • die Lagerhaltung wird mit dem Webshop verknüpft
  • bei Bestellung erhalten wir digitale Informationen zu Mengen und Zielen
  • wir picken, packen und schicken’s in die Welt

Für den Entrepreneur ergeben sich eine Reihe von Vorteilen: anstatt sich um Lagerhaltung, Sortierung und Verpackungsmaterial kümmern zu müssen, anstatt verschiedene Versanddienstleister wie DHL, GLS, UPS, DPD und wer weiß wen noch miteinander vergleichen zu müssen, kann sich der Unternehmer auf sein Kerngeschäft konzentrieren: den Onlineshop ausbauen und Marketing betreiben.

Wir nennen es Fulfillment!