Und was machen wir? Wir können ja nicht aus unserer Haut, mal eben in den Wald ziehen und nur noch Blätter essen. Das wäre Unsinn. Ebensowenig helfen Resignation oder Pessimismus. Wir setzen auf verantwortungsbewußten Umgang mit unseren Ressourcen. Und wir setzen unseren Hebel genau da an, wo wir Einfluß nehmen können: bei Euch, unseren Auftraggebern und Partnern. Wir wollen Euch nicht in Euer Geschäftsmodell hineinreden, das ist nicht unsere Sache.

Die Grundlage unseres eigenen Handelns aber werden wir in den nächsten Wochen und Monaten auf den Prüfstand stellen: unser Geschäft besteht in der Einlagerung von Waren, deren Picken, Packen und Versand.  Das Lager selbst ist eine relativ energieneutrale Halle. Klar, wir benötigen Strom zu Beleuchtung, und natürlich heizen auch wir im Winter. Auch Server und Rechner verbrauchen Strom. Künftig wollen wir bspw. unsere Hallenbeleuchtung auf stromsparende LED umstellen, so wird ein enormer Verbrauch eingedämmt.

Unser bei weitem größter Hebel ist allerdings der Verpackungsaufwand. Bisher verwenden wir einfache und doppelte Wellkartons, verkleben diese mit Polyethylenklebeband und benutzen ebensolche Lieferscheintaschen. Zum Stopfen wird oft Luftpolsterfolie verwendet, die wir von eingehenden Sendungen wiederverwerten.

Künftig wollen wir komplett auf recyclebare bzw. erneuerbare Materialien umsteigen. Wir erarbeiten derzeit eine Strategie zum Einsatz ausschließlich ökologisch vertretbarer Verpackungsmittel: Kartons, papierbasiertes Klebeband mit Kautschukkleber, Lieferscheintaschen aus Pergamin, selbst die Schrumpffolie, mit der Paletten umwickelt werden, wollen wir künftig aus Cellullose oder PLA haben, um weitgehend den Einsatz von fossilem Kunststoff zu vermeiden. Klar, das kostet etwas mehr. Aber erstens sind die Kosten für Verpackung ohnehin nicht sehr hoch in der Gesamtkalkulation von Produkten. Zweitens ist es eine unternehmerische Entscheidung, die wohlüberlegt ist, denn Nichtstun führt nur weiter in eine ökologische Katastrophe für die Menschheit. Das sollte es uns wert sein.

Wir werden uns in den nächsten Wochen mit neuen Verpackungsangeboten sowie Bezugsmöglichkeiten bei jedem von Euch melden.